Hedi Janssen

1. Ausbildung und Studium

Abgeschlossene Berufsausbildung

  • Ausbildung zur Physiotherapeutin

Abgeschlossenes Studium

  • Studium der Tiermedizin an der tierärztlichen Hochschule Hannover

2. Fort- und Weiterbildung

Weiterbildungen bei Barbara Welter-Böller

  • Ausbildung zur Pferdephysiotherapeutin / Pferdeosteopathin
  • Weiterbildung Osteopathie- master class
  • Ausbildung zur osteopathischen Hundetherapeutin
  • Weiterbildung Osteo Concept Coach

 

Weiterbildung bei der Gesellschaft für ganzheitliche Tiermedizin

  • Kleintierosteopathie Module 1-6
  • Chiropraktik Hund / Impulstechniken in der Osteopathie

 

Ausbildung zur Hundetrainerin bei Ziemer & Falke

 

Weiterbildung bei der  Qi Academy

  • Traditionell chinesische Medizin / Akupunktur Kurse 1-10


Dozententätigkeit

  • Dozentin für parietale und viszerale Osteopathie Hund bei Barbara Welter-Böller

 

3. Veröffentlichungen

  • Buch: Faszientherapie beim Hund / Thieme Verlag

 


Zu meinen Beweggründen für diesen beruflichen Weg:  „VERSTEHEN und BEGREIFEN“

VERSTEHEN  – die theoretische Basis

Während meiner berufsbegleitenden Ausbildung zur Pferdephysiotherapeutin / Pferdeosteopathin tat sich mir die Frage auf, wie ich meinem Wunsch nach einer breitgefächerten, soliden Wissensbasis rund um die Anatomie, Physiologie und Pathologie der Tiere gerecht werden könnte. Heute bin ich sehr dankbar, dass es mir ermöglicht wurde diesem Wunsch in Form des Studiums der Tiermedizin nachzukommen.
Diese so geschaffene Basis gibt mir heute die Möglichkeit, auf ein breites Wissen zurückgreifen zu können, welches meinen Ausbildungsweg komplettiert hat.


BEGREIFEN  – das Gefühl für das Lebewesen

Zudem ist aber mit der Zeit in mir, mehr und mehr die Überzeugung gewachsen, dass Begreifen mindestens genauso wichtig ist wie Verstehen. Denn die im „Begreifen“ geschulten Hände eines Osteopathen können sehr viel bewirken.
Somit beruht der Grundgedanke meiner Tätigkeit auf einer bestmöglichen Kombination aus theoretischer Grundlage und dem osteopathischen Gefühl für das mir anvertraute Lebewesen. Ich habe durch meinen Ausbildungsweg zu einer Medizin gefunden, für die mein Herz schlägt: Die Komplementärmedizin im Sinne der Osteopathie und Physiotherapie.